Aktuelles & Presse

Auftaktveranstaltung Refluxzentrum am DRK Krankenhaus Lichtenstein


Die Auftaktveranstaltung für das neue Refluxzentrum am DRK Krankenhaus Lichtenstein erfreute sich am gestrigen Mittwochabend, dem 18.10.2017 einer großen Resonanz. Unter Leitung von Chefarzt MUDr. Oldrich Kraus (Klinik für Innere Medizin) und Chefarzt Dr. med. Ulrich Kleta (Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie) wurde das Leistungsspektrum des neu initiierten Zentrums vorgestellt. Zwei Fachvorträge von Gastreferenten rundeten die Veranstaltung ab.

Refluxassoziierte Symptome bzw. strukturelle Veränderungen beeinträchtigen nach aktuellen Untersuchungen die Lebensqualität bei rund einem Viertel der erwachsenen Population und somit stellt die gastroösophageale Refluxkrankheit, besser bekannt als Sodbrennen, die heute häufigste organische Oberbaucherkrankung dar. Bei etwa 10 % der Refluxpatienten kommt es zur Entwicklung von metaplastischer Barrett-Schleimhaut, die mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung des Adenokarzinoms in der Speiseröhre verbunden ist.

Der Aufbau eines Refluxzentrums am DRK Krankenhaus Lichtenstein solle eine weiterführende Diagnostik und Therapie dieser Patienten ermöglichen. Im Mittelpunkt steht die Anamneseerhebung, bei der ösophageale sowie extraösophageale Symptome erfasst werden und nach Manifestation anderer Erkrankungen gefahndet wird. Komplexe endoskopische Diagnostik dient neben der Beurteilung des gastroösophagealen Überganges der Einordnung struktureller Läsionen, Überwachung des Barrett-Ösophagus sowie der Erkennung neoplastischer Läsionen. Eine zunehmend wichtige Rolle spielen die funktionsdiagnostischen Untersuchungen.

Spezielle Diagnoseverfahren ermöglichen die Differenzierung zwischen saurem und nicht saurem Reflux und werden zur Abklärung von therapieresistenten Symptomen eingesetzt. Im Rahmen der hochauflösenden Manometrie wird die Motorik der Speiseröhre beurteilt, auch um seltenere Motilitätsstörungen auszuschließen. Insbesondere in der präoperativen Diagnostik ist eine subtile Funktionsdiagnostik essentiell.