Aktuelles & Presse

Diesmal anders

Erste Zwillingsgeburt 2015 in Lichtenstein


Seit dem 12. Januar 2015 sind die Burgermeisters zu sechst. Die Eltern, Jennifer und Ronny, wünschten sich nach den beiden Jungs Emil (4) und Friedrich (3) noch ein Kind. Unabhängig voneinander hatten beide den Eindruck, dass bei dieser Schwangerschaft irgendetwas anders ist. Und es kam anders, Mädchen, im Doppelpack. Um 4:53 Uhr erblickte Rosa das Licht der Welt, eine Minute später ihre Schwester Anna.

Weil Rosa zwar 42 Zentimeter groß aber nur 1.850 Gramm schwer war, blieb Mama Jennifer noch reichlich zwei Wochen mit zur Beobachtung und zum „Aufpäppeln“ in der Klinik. Anna hätte mit 2.760 Gramm Gewicht und 46 Zentimetern bereits nach Hause gedurft.
Während der Zeit hat sich die 29-jährige Bürokauffrau sehr gut aufgehoben gefühlt: „Es war hier wie im Hotel und das Personal sehr nett.“, sagt sie. „Wir haben bei den ersten Malen schon gute Erfahrungen gemacht und sind deshalb wieder hier.“, bestätigt der 31-jährige Heilerziehungspfleger.

Auch die beiden - nun großen Brüder kommen gern in die Klinik – allerdings wegen ihrer Schwestern. Sie zu halten und zu streicheln ist das Größte.

Vor sechs Jahren lernte sich das Paar auf einem Festival in der Tschechei kennen und lieben. Daraufhin zog nicht er nach Österreich sondern sie nach Hohenstein-Ernstthal. Ein Schritt, den sie nicht bereut hat. 2011 heirateten die beiden. „Wir haben uns bewusst für Kinder entschieden und wir wollten mehr als zwei.“, sagen die glücklichen Eltern. Als der Befund „Zwillinge“ fest stand, waren sie nur wenig überrascht. Auf jeden Fall musste erst einmal ein anderes Auto her.

Rosa und Anna waren bereits im Januar die ersten Zwillinge in diesem Jahr. Sie werden im DRK Krankenhaus Lichtenstein gemeinsam durch die Frauen- und die Kinderklinik betreut, die zusammen einen Perinatalen Schwerpunkt bilden. Im vergangenen Jahr wurden in Lichtenstein vier Zwillingsgeburten gezählt, in den beiden Vorjahren jeweils fünf.