Aktuelles & Presse

DRK Krankenhäuser Sachsen spenden mehr als 1.250 €

bei „Laufend gegen Krebs“


© Presse & Öffentlichkeitsarbeit

Jede Runde zählt! Genau diesem Motto folgten am Mittwoch, den 06. Juni 2018 insgesamt 16 Mitarbeiter der DRK Krankenhäuser in Chemnitz-Rabenstein und Lichtenstein. Sie meldeten sich freiwillig und starteten beim Spendenlauf „Laufend gegen Krebs“. Das Sportevent, welches von der sächsischen Krebsgesellschaft ins Leben gerufen wurde, fand auf dem Sportplatz der TU Chemnitz statt. Insgesamt mehr als 1.350 Teilnehmer waren angetreten, um mit ihrer Laufbereitschaft bares Geld zu spenden.

Für die Teilnehmer der DRK Krankenhäuser Sachsen gingen insgesamt 16 Sportlerinnen und Sportler an den Start. Sie tauschten nach ihrem Dienst die heimische Couch mit ihren Laufschuhen und gingen auf die 400 Meter lange Rundstrecke. Mit 432 Runden stand nach zweieinhalb Stunden voller Schweiß und Überwindung ein beachtliches Gesamtresultat fest. Pro gelaufener Runde spenden die DRK Krankenhäuser Sachsen 3,00 € was eine Gesamtsumme von 1.296 € ergibt.

Fleißigste Läuferin war Gabriele Stieler, die insgesamt 35 Mal die Kreisbahn absolvierte. Bei den Männern steuerte Steven Grohmann mit 43 Runden die größte Laufstrecke bei. Ungeachtet der Einzelwertungen können alle Teilnehmer stolz auf das Gesamtergebnis sein. Das Team der DRK Krankenhäuser Sachsen hat somit einen tollen Beitrag bei „Laufend gegen Krebs“ geleistet.