Klinische Chemie

Die Klinische Chemie untersucht die funktionellen Zusammenhänge im Organismus. Bestimmt werden Elektrolyte, Enzymaktivitäten, Proteinkonzentrationen, sowie Tumormarker, Hormone, Vitamine, Drogen, Medikamentenspiegel und weitere Spezialmarker.

Die Hämatologie befasst sich mit der zellulären Zusammensetzung des Blutes und erlaubt die Erkennung von Erkrankungen durch die direkte Untersuchung des Blutes an Analysensystemen und am Mikroskop.

Die Gerinnung untersucht das Blut auf Abweichungen im Gerinnungsablauf zum Ausschluss oder zur Feststellung einer Blutungsneigung oder Thrombosegefährdung.