Vojta-Therapie im Erwachsenen- und Kindesalter

 

Prinzip der Vojta-Therapie

Durch gezielte Reizung wird das Gehirn angeregt, angeborene, gespeicherte Bewegungsmuster im Körper des Kindes zu aktivieren und funktionelle Blockaden innerhalb der Bewegungsentwicklung aufzuheben. Dies ermöglicht den kleinen Patienten koordinierte Bewegungen in Rumpf- und Gliedmaßenmuskulatur ohne die eigentlichen Bewegungsabläufe wie Greifen, Aufrichten oder Laufen tatsächlich zu trainieren.

Die Vojta-Therapie ist vielseitig einsetzbar und kann bei Menschen jeden Alters, jeder Bewegungsstörung und zahlreichen Erkrankungen eingesetzt werden, z.B. bei: 

  • zentralen Koordinationsstörungen im Säuglingsalter
  • Bewegungsstörungen als Folge von Hirnschädigungen (Schlaganfall, Cerebralparese)
  • Muskelerkrankungen
  • neurologische Erkrankungen (Multiple Sklerose, Parkinson)
  • Erkrankungen der Wirbelsäule (Skoliose)
  • Hüftdysplasien/ -luxation

Vojta-Methode

Die Reflexfortbewegung (Reflexfortlokomotion) wird aktiviert indem der Therapeut auf verschiedene Körperzonen einen bestimmten Druck ausübt und damit Bewegungsmuster auslöst. Diese Aktivierung erfolgt aus drei Grundpositionen (Bauch-, Rücken- und Seitenlage) in die sich der Patient begibt.

Durch die vom Therapeut gesetzten Reize werden bei Menschen jeden Alters reflexartig Bewegungskomplexe aktiviert in denen alle Bausteine der menschlichen Fortbewegung enthalten sind. Bei mehrmaliger Therapie gehen die Bewegungsmuster in den Bewegungsablauf des Patienten über und können, wie bei gesunden Menschen, jederzeit abgerufen werden.

 

Ziele und Wirkungen der Reflexfortbewegung

  • funktionellere Beweglichkeit der Wirbelsäule
  • Abnahme von Fehlhaltungen und abnormen Bewegungen   
  • Erleichterung von Saug-, Schluck- und Kaubewegungen
  • Verbesserung der Sprache und deren Verständlichkeit
  • Verbesserung des Gleichgewichts- und Orientierungssinnes
  • die Konzentrationsfähigkeit steigt
  • das Kind wirkt ausgeglichener, zufriedener und ist emotional belastbarer

Kontakt

Kathrin Molnar
Leitende Physiotherapeutin

abgeschl. Ausbildung „Angewandte Entwicklungskinesiologie bei bewegungsgestörten Säuglingen, Kinder und Jugendlichen nach Vojta“ 

037204 32 4700
physiotherapie.li@drk-khs.de